Gemeinschaftlich Wohnen

Von Pionieren zur städtischen Praxis

Sommerfest in Bonn © Mehrgenerationen-Wohnprojekt Amaryllis eG

Forschungsprojekt zur nachhaltigen Stadtentwicklung

Welche Möglichkeiten bieten neue Formen des gemeinschaftlichen Wohnens für die Stadtentwicklung? Mit welchen Instrumenten könnten diese neuen Wohnformen gefördert und umgesetzt werden? Diesen beiden Fragestellungen geht das Forschungsvorhaben "Gemeinschaftlich Wohnen" am Beispiel der Stadt Potsdam nach. Dabei werden neue Wohnformen bundesweit analysiert.

Aktuelles

Reale Wohn-Utopien – Tagung am 20.6.2019

In gemeinschaftlichen Wohnprojekten wird eine Vielzahl von großen und kleinen Wohninnovationen umgesetzt, indem Antworten auf ökonomische, ökologische und soziale Fragestellungen gefunden werden. Auf der Tagung am 20.6.2019 stellt das IZT gemeinsam mit dem Difu und Plan und Praxis Ergebnisse aus einem dreijährigen Forschungsprojekt vor.

08. Mai 2019

Synthese-Workshop "Gemeinschaftlich Wohnen"

Das Forscherteam stellte am 9. Oktober 2018 zentrale Zwischenergebnisse aus dem Projekt vor und diskutierte sie mit wohnungspolitischen Akteuren aus Potsdam. Es wurden erste Schlussfolgerungen für die Stadt- und Wohnungspolitik abgeleitet. Die vier Präsentationen stehen zum Download bereit.

19. Dezember 2018

Ausgewählte Befragungsergebnisse vorgestellt

Wir groß ist das Interesse an gemeinschaftlichen Wohnformen in der Generation der "Babyboomer"? Welche Aspekte sind ihnen dabei wichtig? Welche Vorteile sehen sie in gemeinschaftlichem Wohnen? Christine Henseling (IZT, Foto) präsentierte ausgewählte Projektergebnisse auf der Tagung der Akademie 2. Lebenshälfte in Potsdam. Anlass war der 6. Aktionstag "Wohnen im Alter".

18. September 2018

1.004 Potsdamer BürgerInnen beteiligten sich an Umfrage

1.004 repräsentativ ausgewählte Bürgerinnen und Bürger Potsdams beteiligten sich an der telefonischen Befragung zum gemeinschaftlichen Wohnen. Die anonyme Befragung lief vom 3.4. bis 25.4.2018. Derzeit werten WissenschaftlerInnen die Antworten aus.

18. Mai 2018

Repräsentative Befragung startet am 3. April 2018

Am Dienstag nach Ostern beginnt die repräsentative Befragung Potsdamer BürgerInnen zum Thema gemeinschaftliches Wohnen. Die telefonische Umfrage erfolgt in Kooperation mit der Landeshauptstadt Potsdam und ist Bestandteil dieses Forschungsprojektes. Das Bundesforschungsministerium fördert das Vorhaben.

28. März 2018
© Pixabay
© Pixabay

Repräsentative Befragung Potsdamer BürgerInnen geplant

Das Forschungsteam bereitet eine repräsentative Befragung Potsdamer BürgerInnen zum Thema Gemeinschaftliches Wohnen vor. Die geplante telefonische Umfrage erfolgt in Kooperation mit der Stadt Potsdam und soll im April 2018 starten.

07. Februar 2018

Erste Projektergebnisse am 14. Dezember 2017 vorgestellt

Erste Ergebnisse des Projekts "Gemeinschaftliches Wohnen" präsentierte Dr. Siegfried Behrendt (IZT) auf der "Vernetzungskonferenz Zukunftsstadt" am 14. Dezember in Frankfurt am Main. Seine Präsentation steht in der Rubrik "Veröffentlichungen" zum Download bereit - mit dem Zusatz "12/2017".

07. Februar 2018