Partner

ProjektpartnerInnen sind das IZT - Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung und der Landesverband Berlin Unternehmerfrauen im Handwerk (UFH).

Das IZT untersucht langfristige Zukünfte, übersetzt Zukunftsvisionen und Szenarien in heutige Strategien, mit dem Blick auf eine nachhaltige Entwicklung, schätzt wissenschaftlich-technische Entwicklungen einschließlich ihrer Folgen für Gesellschaft, Wirtschaft und Politik über verschiedene Zeithorizonte ab und zeigt neue Perspektiven und Handlungsoptionen auf. Es unterstützt Auftraggeber durch eine leistungsfähige Früherkennung von Chancen und Risiken, bewertet aus verschiedenen Perspektiven, ökonomisch, ökologisch und gesellschaftlich, berücksichtigt Nebenfolgen und Fragen der Akzeptanz und bezieht interessierte Akteure und Anspruchsgruppen frühzeitig und gezielt in seine Forschung ein. Dies trägt maßgeblich dazu bei, die Qualität der Ergebnisse zu steigern, Unsicherheiten bei der Zukunftsgestaltung zu minimieren und die Richtungssicherheit von Entscheidungen zu erhöhen.

Der UFH ist eine solidarische Gemeinschaft von Frauen, die als mitarbeitende Familienangehörige, Angestellte oder selbstständige Unternehmerin im Handwerks- und handwerksnahen Betrieben tätig sind und sich den Herausforderungen der Zeit stellen. Die Mitglieder vermehren ihr Wissen durch Weiterbildung und Qualifizierung und zeigen Kompetenz im Gespräch mit GeschäftspartnerInnen. Das Wichtigste ist jedoch der Erfahrungsaustausch unter Gleichgesinnten.