Eine Organisatorin berichtet...


Algen-Limo, Insekten-Snacks, Burger aus künstlichem Fleisch und (Bio-)Technologie
Was steckt hinter diesen Trends?

Um was gings beim Jugendforum "Was wir morgen essen" am 20./21. Juli in Stuttgart?

Uns allen ist bewusst, dass unser Ernährungssystem aktuell vor großen Herausforderungen steht:

  • Hoher Fleischkonsum wirkt sich negativ auf unsere Gesundheit und unser Klima aus. Er geht einher mit einer ineffizienten Verwertung unserer natürlichen Ressourcen.
  • Unser Ernährungsstil erfordert immer mehr Flächen. Ein Großteil unserer Lebensmittel legt zudem lange Wege zurück, bis sie auf unserem Teller landen. Die negativen Folgen für unsere Umwelt sind deutlich erkennbar.
  • Die weltweit steigende Nachfrage nach hochwertigen und proteinreichen Nahrungsmitteln führt zu einer Verknappung des Angebots, dessen Lücke geschlossen werden muss.

 

Ein Umdenken ist nötig!

Deshalb die Dringlichkeit, innovative Lebensmittel und Herstellungsverfahren zu entwickeln, die diesen Herausforderungen entsprechend begegnen sollen.

Auch Verbraucher*innen und Produzent*innen haben neben diesen Herausforderungen, ihre Verantwortung und Ansprüche erkannt und messen einer ethischen, nachhaltigen und sozial verträglichen Herstellung von Lebensmitteln eine hohe Bedeutung bei.

 

Das Jugendforum

Im Juli 2018 haben wir rund zwei Tage gemeinsam mit jungen Erwachsenen über den Status Quo unserer Ernährungsweise (in Deutschland, aber auch global betrachtet) sowie über mögliche Ernährung(strends) der Zukunft diskutiert.

Natürlich durften nicht fehlen: ungewöhnliche Kostproben aus Algen, Insekten, Lupinen. Laut unserer anschließenden Umfrage unter den Jugendlichen kamen Lupinenprodukte wie Bratwürste und Aufstriche geschmacklich sehr gut an – allerdings sagten die Befragten aus, weiterhin Kuhmilch anstelle des milchig aussehenden Lupinen-Drinks zu bevorzugen.

Bezüglich der Algen-Bratwurst gingen die Geschmäcker auseinander, wobei der Limonaden artige Algen-Drink im Gesamten recht hoch punkten konnte.

Die Insektennudeln erhielten von unseren Teilnehmenden eine recht gute Bewertung hinsichtlich ihres Geschmacks, bei der Insektenschokolade gingen die Meinungen etwas auseinander und einige waren der Meinung, dass diese Schoki nichts für den Alltag sei. Die gebratenen Insekten (Mehlwürmer, Buffalo-Würmer, Heuschrecken) als Highlight der Verkostung riefen Bewertungen von "super eklig und nichts für den Alltag" bis hin zu "super lecker und alltagstauglich" hervor.