Was wir morgen essen

Videos aus Fernsehen & Forschung

© SWR2 / Screenshot IZT

[» VIDEO 3:27 min l SWR2 l 3.1.2018] Der Fernsehsender SWR2 teasert seinen Video-Beitrag folgendermaßen an: "Algen werden immer beliebter, als Nahrungsmittel, als Nahrungsergänzung, in Kosmetika sind sie vorhanden, an Universitäten in Baden-Württemberg werden sie erforscht." Reporterin ist Maren Haring.

© Fraunhofer-Gesellschaft / Screenshot IZT

[» VIDEO 4:15 min l Fraunhofer l 2014] Die Fraunhofer-Gesellschaft leitet dieses Video so ein: "Die Lupine kann ein wichtiger Grundstoff für unsere Nahrung sein. Forschern gelang es, die Samen so aufzubereiten, dass man daraus proteinreiche Zutaten für Lebensmittel erzeugen kann – ohne unangenehmen Eigengeschmack." Für diese Forschungsarbeit wurden zwei Fraunhofer-WissenschaftlerInnen sowie Katrin Petersen von der Prolupin GmbH mit dem Deutschen Zukunftspreis 2014 ausgezeichnet.

© NDR / Screenshot IZT

[» VIDEO 5:08 min l NDR l 30.1.2018] "Bei den meisten Mitteleuropäern ruft der Gedanke, Insekten zu essen, Ekel hervor. Dabei enthalten Insekten hochwertiges Eiweiß, ungesättigte Fettsäuren und viele Mineralstoffe." Diesen Text stellt der Fernsehsender NDR auf seiner Homepage zu seinem Video über Insekten als Lebensmittel. Der Beitrag lief im Gesundheitsmagazin "Visite". Autor des TV-Berichts ist .

© WDR / Screenshot IZT

[» VIDEO 4:43 min l WDR l 19.09.2018] Die ARD-Sendung Planet Wissen teasert ihren Video-Beitrag folgendermaßen an: "Fleisch essen, ohne Tiere zu töten. Das könnte für viele Menschen eine Alternative sein. Wissenschaftler entwickeln Fleisch, das komplett im Labor entsteht und trotzdem aus echten Muskelzellen besteht." Autorin des Beitrags: Barbara Garde.